Allgemein, Fit im Alltag, Training, Triathlon

Sport in der Schwangerschaft: 5. – 8. Monat

Fortsetzung des 1. Teils: Fit in der Schwangerschaft 1. bis 4. Monat 

Es ist Ende Juni. Eine Hitzewelle rollt gerade über Deutschland. Unter 30 Grad war es schon einige Tage nicht mehr. Besonders spaßig ist es für diejenigen, die im Dachgeschoss wohnen. So wie mein (mittlerweile) Ehemann Torben und ich. Noch spaßiger wird es, wenn du fast im 8. Monat bist, um die 10 Kilo zusätzliches Gewicht mit dir schleppst und dein Blutdruck eher von niedriger Natur ist. Da hilft nur: kühlen, kühlen und nochmals kühlen! Mit Eispack im Nacken, nassem Handtuch um die Beine im Büro und wann immer es geht im Freibad oder am See.

Das zweite Trimester ist – wie alle sagen – mega entspannt 

Unter den Umständen habe ich meine sportlichen Aktivitäten natürlich angepasst. Andernfalls würde ich mir bei der Affenhitze auch wirklich keinen Gefallen tun. Doch nicht nur das Wetter, auch der inzwischen ordentlich wachsende Bauch mit allen Zipperlein,die eben dazu gehören, nehmen mir eine gewisse Power und Dynamik, die ich sonst von mir gewohnt bin. Dennoch darf ich mich glücklich schätzen – ich bin immer noch sehr aktiv in diesem Stadium und die letzten drei Monate waren bislang die entspanntesten Wochen in der Schwangerschaft. Klar, der Bauch wächst, doch ansonsten legen sich alle Nebenwirkungen aus dem ersten Trimester – ich denke da an die lähmende Müdigkeit und das dauerhaft flaue Gefühl im Magen. Egal ob Laufen, Rennradfahren, Schwimmen oder Fitnessstudio – wirklich eingeschränkt war ich nicht. Klar, man gibt nicht mehr so viel Gas, versucht seinen Puls nach wie vor immer unter 140 zu halten, was beim Laufen ein absolutes Schneckentempo mit sich bringt. Aber alles in allem ist das zweite Trimester wirklich der schönste Zeitraum mit wenig Problemen, dafür eine Menge Glücksgefühlen, weil man dir die Schwangerschaft nun ansieht und diesen Zustand jetzt richtig leben und genießen kann.

IMG_5365
Gym macht nach wie vor sehr viel Spaß und ich kann kontrolliert und sicher trainieren.

Der Beginn des letzten Drittels 

Mit dem Ende des zweiten und Anfang des letzten Drittels, in dem ich mich nun befinde, scheint sich der Körper allerdings dann irgendwann auf den Zustand „schwanger“ zu stellen. Dieser Moment ist bei jeder Mama vermutlich ein wenig wann anders, doch er kommt. 100%. Bei mir kam er vor rund 2 Wochen, also ca. ab der 26. Woche. Seitdem ist alles, sagen wir mal, ein wenig anstrengender 🙂 Beim Treppensteigen schnaufe ich schon nach Sekunden wie eine alte Dampflock und wenn ich die Wahl zwischen Haushalt und Sofa oder Bett habe, dann wähle ich das Sofa oder das Bett. Und das ist eigentlich so gar nicht meine Art. Also generell zum Faulbert mutieren jedenfalls nicht. Doch scheinbar brauche ich diese Auszeiten, vor allem auch viel Schlaf, sonst würde ich meinen Alltag gar nicht mehr packen.

img_5271.jpg
Leider tut mir bereits nach 60 Minuten der Po weh, daher kann ich nicht mehr besonders lange Rennradfahren. Bald also nur noch das Stadtradl?!

Sportlich sieht meine Woche aktuell ungefähr so aus: 

  • Montag: Ruhetag, allenfalls Stretching und Yoga
  • Dienstag: Joggen/Walken (30-50 Minuten)
  • Mittwoch: Schwimmen (30-60 Minuten)
  • Donnerstag: Gym (45-60 Minuten Spinning, Crosstrainer oder Laufbandwalking sowie anschließend 20-30 Minuten Kraftübungen, vor allem Rücken und Rumpf)
  • Freitag: Ruhetag oder wenn ich mich gut fühle Schwimmen analog zu Mittwoch
  • Samstag: Joggen/Walken (30-50 Minuten)
  • Sonntag: Rennrad (90 Minuten) oder Gym analog zu Donnerstag

Wie man also sieht: Noch recht aktiv, aber deutlich reduzierter gegenüber den ersten Monaten der Schwangerschaft. Vor allem das Joggen und Rennradfahren wird nun von Woche zu Woche immer weniger und ich fürchte bereits den Tag, an dem ich mir eingestehen muss, dass es gar nicht mehr geht.

Nächste Woche beginnt der 8. Monat. Ich bin gespannt, wie es weitergeht und ob es sportlich weiterhin nur noch bergab geht oder es sich nun die nächsten Wochen auf ein bestimmtes Medium einpendelt, mit dem ich mich körperlich wie mental wohlfühle. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Ein Gedanke zu „Sport in der Schwangerschaft: 5. – 8. Monat“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s