Allgemein, Food Facts

Gesunder Powerhappen für Gourmets: Getrocknete Tomaten

Getrocknete Tomaten enthalten viele gesunde Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente
Getrocknete Tomaten enthalten viele gesunde Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente

Ob im Salat, auf Vollkornbrot, als leichte Suppe oder Soße, in Form einer lecker italienischen Caprese mit Mozzarella oder einfach als Snack für unterwegs: Tomaten sind in der Küche kaum wegzudenken. Dass Tomaten außerdem sehr gesund sind, brauche ich Euch eigentlich ja nicht erzählen: Unter der Schale stecken Vitamine wie z.B. Beta-Carotin als Vitamin-A-Vorstufe, jede Menge Mineralstoffe und Spurenelemente und die süßen Früchtchen wirken dank dem enthaltenen Stoff Lycopin stark antioxidativ.

Weniger bekannt ist die Tatsache, dass die gesunde Wirkung von Tomaten nicht im rohen, sondern im verarbeiteten Zustand wesentlich höher ist. Insbesondere in getrockneter Form kann unser Körper das Antioxidans Lycopin am besten aufnehmen und macht uns resistent gegen freie Radikale aus der Umwelt. Getrocknete Tomaten zeichnen sich durch ein sehr würziges Aroma aus. Im Supermarkt gibt es sie pur oder in Öl eingelegt. Was Ihr letztendlich nehmt, ist Geschmackssache. In pur eignen sie sich zum Beispiel als geschmacksintensive Salatbeilage, zum Verfeinern von italienischen Gerichten oder als salziger Snack zwischendurch (mein absolutes Must-Have, wenn ich unterwegs bin!). Mit Hüttenkäse oder Mozzarella aufs Brot kommen vor allem eingelegte Tomaten besonders schmackhaft daher. Auch in Nudelsalaten harmonieren sie perfekt mit Schafskäse, Rucola und frischen Kräutern. Die nicht in Öl eingelegten Varianten solltet Ihr jedoch vor dem Verarbeiten ein paar Minuten in kochendes Wasser einlegen, damit sie weich werden und sich besser zerkleinern lassen. Eine Ausnahme sind Soft-Tomaten z.B. von Seeberger: Diese könnt Ihr auch direkt aus der Tüte naschen 🙂

Ihr könnt aber auch selbst ganz einfach getrocknete Tomaten  herstellen. Hierfür schneidet Ihr vollreife Tomaten in Scheiben und legt sie auf einem Backpapier in den ca. 100 Grad warmen Ofen. Lasst die Tür aber durch einen eingeklemmten Kochlöffel einen Spalt breit offen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Wenn die Tomaten deutlich geschrumpft sind, holt Ihr sie raus und legt sie nach dem Abkühlen am besten in Öl ein. Am besten bewahrt Ihr Euren Powerhappen in einem Schraubglas auf.

Kleine Tomatenkunde zum Schluss: Lycopin und Beta-Karotin sind fettlösliche Pflanzenstoffe und werden wie Fette aufgenommen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, einem Tomatengericht gutes Öl oder Avocado hinzuzufügen, denn diese Fette verbessern die biologische Verfügbarkeit dieser Pflanzenstoffe.

Advertisements

3 thoughts on “Gesunder Powerhappen für Gourmets: Getrocknete Tomaten”

  1. Ich LIEBE getrocknete Tomaten, aber wie viele tolle Stoffe in ihnen drinstecken wusste ich bisher noch nicht. Danke für deinen tollen Artikel. 🙂
    Was meinst du, wie lange sich die selbstgemachten Tomaten halten?
    Liebste Grüße!

    1. Ja ich liebe sie auch! Peppen so viele Gerichte auf und sind ein super Snack für unterwegs…nach meinen Erfahrungen halten sie sich gut verschlossen in einem Glas bis zu zwei Wochen im Kühlschrank. Liebe Grüsse!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s