Allgemein, Fit Foods, Fit im Alltag, Food Facts, Food News

Immer wenn ich hungrig bin…

dsc_73211
Fix gemacht, lecker und sättigend: Wer braucht schon teure Fertigriegel aus dem Supermarkt?

…werd ich zur Diva. Oh ja, das trifft wirklich auf mich zu. Ob am Nachmittag im Büro – das Mittagessen ist schon lange runtergerutscht und der Feierabend noch nicht in Sicht – nach einem langen Lauf, beim Skifahren oder Wandern oder auch beim Shoppen: Ein kleiner Snack muss her, sonst rette sich, wer kann 🙂 Dieser sollte selbstverständlich lecker, gesund, sättigend, energiespendend, einfach und schnell zubereitet, für zwischendurch geeignet und abwechslungsreich sein.

Puh, gar nicht so einfach. Obstsalat wird schnell bräunlich, Gemüsesticks auf Dauer langweilig, Nüsse irgendwie auch kein richtiges Essen oder es fehlt schlicht und einfach die Zeit und Lust, sich jeden einzelnen Morgen Gedanken zu machen, um den perfekten Snack dabei zu haben. Naheliegend sind Energieriegel oder Fruchtschnitten aus dem Supermarkt. Kein Wunder: Die Auswahl ist riesig und sie alle versprechen Wunderbares: Proteinzufuhr, Omega-3, Sportlergerecht, Energiebooster… es ist unglaublich. Die Tatsache, dass diese meist überteuerten Fertigriegel Zucker- und damit Kalorienbomben sind, wird in der Kundenkommunikation natürlich außen vor gelassen. Das Problem dabei: Der Insulinspiegel steigt rasant an, macht daher kurz satt und fit, aber fällt rasch wieder massiv in den Keller. Ergo: Wir haben wir Hunger und werden schon wieder zur Diva! Nicht gut…

Trotzdem sind Riegel als Snack natürlich perfekt: Handlich, unverderblich und vielseitig. Warum aber kaufen, wenn ich mir die gesunden Powerfoods auch selbst zubereiten kann? Das geht schneller und einfacher, als Ihr denkt und vor allem wisst Ihr genau, was drin ist. Und das Beste: Die Riegel halten sich bis zu zwei Wochen in Alufolie verpackt im Kühlschrank. Einfach rausnehmen, mitnehmen, bei kleinem Hunger genießen und sich freuen, dass man wieder einmal etwas Leckeres selbst gezaubert hat 🙂

 

Kleiner Tipp: Schneidet unterschiedliche Größen für verschiedene "Diva"-Abstufungen zu :-)
Kleiner Tipp: Schneidet unterschiedliche Größen für verschiedene „Diva“-Abstufungen zu 🙂

Hier ein paar Rezeptideen für unterschiedliche Ansprüche (jeweils für ein Blech/ca. 16 Riegel)

Muskelschmeichler

Ihr mixt 3 Eier mit 100 Gramm Hafer- oder Dinkelflocken sowie 350 Gramm Magerquark. 30 Gramm gehackte Mandeln, Haselnüsse oder Pistazien geben dem Riegel ordentlich Crunch sowie Ballaststoffe und gesunde Fette. Ein paar getrocknete Cranberrys sorgen für eine hübsche Farbe und leichte Süße. Die Mischung kommt aufs Blech und muss 15 bis 20 Minuten bei 170 Grad backen. Sofort in die gewünschte Form schneiden und abkühlen lassen.

Powerpakete 

Dieser Riegel eignet sich vor allem für Ausdauersportler als Energiekick bei Marathons, bei einem intensiven Training oder einer ausgedehnten Fahrradtour. Vermischt 100 Gramm Hafer- oder Dinkelflocken, 150 Gramm Vollkornmehl, 20 Gramm geschmolzene Butter und 60 ml Wasser miteinander und gebt 100 Gramm Kokosraspel und ein paar Rosinen, Gojibeeren oder Cranberries dazu. Verteilt die Mischung in eine gefettete Backform und backt sie 15 bis 20 Minuten lang bei 200 Grad im Ofen. Anschließend in Riegelform schneiden und einzeln in Alufolie verpacken.

Fruit to Go 

Bei diesen schnellen Energie-Schnittchen bleibt der Ofen aus, dafür kommt der Mixer zum Einsatz. Gebt einfach 150 Gramm Cranberries, 100 Gramm getrocknete Aprikosen, 100 Gramm gemahlene Mandeln, 50 Gramm Kokosraspel, eine Prise Zimt, 2 EL Chia-Samen und 4 EL Wasser in einen Mixer, bis das Ganze eine zähflüssige Masse ist. Ihr legt das Backblech mit Alufolie aus, gebt die Masse hinein und streicht sie glatt. 30 Minuten in den Kühlschrank und fertig!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s