Allgemein, Fit im Alltag

Kohlenhydratisch, praktisch, gut: Mahlzeiten für Champions

Die Aufregung war riesig gestern beim Tegernseelauf 2014: Die Top 3 der Damen // Quelle: tegernseelauf.de
Die Aufregung war riesig gestern beim Tegernseelauf 2014: Die Top 3 der Damen // Quelle: tegernseelauf.de

Das war vielleicht eine riesen Aufregung für mich beim gestrigen Tegernseelauf 2014, als es auf einmal bei meinem Zieleinlauf durch die Lautsprecher „Und hier kommt die dritte Läuferin ins Ziel!“ trötete und mich ein nettes Mädel wortwörtlich bremsen musste, um mir den hübschen Blumenstrauß in die Hand zu drücken. Dritter Platz beim 10 Kilometerlauf und sogar der erste Platz in meiner Altersklasse – mein Liebster (und ich gebe zu: ich auch :-)) war stolz wie Oskar.

Es mag am konsequenten Training über das ganze Jahr hinweg gelegen haben, am guten Wetter, an meinen tollen Kompressionssocken (ja, liebe Fitness Foodies, ich bin auf den Trend aufgesprungen!) oder – und davon gehe ich ganz stark aus – an der richtigen Ernährung im Vorfeld des Laufes. Denn Ihr kennt ja mein Credo – ohne gesunde und gezielte Ernährung ist auch der Sport nur halb so effektiv. Ergo: Richtig schlemmen – schneller rennen 🙂 Und das klingt so einfach wie es ist!

Das Beste an einem Wettkampf: Die Pasta Party am Vorabend :-)
Das Beste an einem Wettkampf: Die Pasta Party am Vorabend 🙂

Und die richtige Schlemmerei begann bereits am Vorabend. Ganz im Sinne der obligatorischen Pasta Party zauberte ich eine gesunde Läufer-Leckerei, die die Glykogenspeicher ordentlich mit guten Kohlenhydraten auffüllte. Wie wir aber alle wissen, sind Proteine ebenso wichtig für die Muskeln. Daher wählte ich eine Kombination, die beides bot. Und so aßen wir am Vorabend Vollkornpenne mit eiweißreichem Hähnchen und Brokkoli – angereichert mit getrockneten Tomaten, Kalamata-Oliven und frischem Knoblauch- geschwenkt in reichlich gutem Olivenöl und Weißweinessig. Garniert mit frischem Basilikum und gehobeltem Parmesan war die Pasta nicht nur eine deliziöse Vorbereitung für den Lauf, sondern sah auch noch hübsch aus.

Genauso entscheidend ist ebenfalls ein richtig gewähltes Frühstück, das noch einmal Kohlenhydrate für die langanhaltende Energie liefert und für einen konstanten Blutzuckerspiegel sorgt (mehr über Kohlenhydrate erfahrt Ihr übrigens hier). Und ganz wichtig: Das nicht zu schwer im Magen liegt – es soll uns schließlich einheizen und nicht ausbremsen. Deshalb wählte ich eine kleine Schüssel Müsli mit

  • 100 Gramm Hüttenkäse
  • einem halben Apfel und einer halben Banane
  • 1 TL Honig und etwas Zimt
  • 2 EL Chia-Samen (mein absoluter Food for Fitness Geheimtipp für die Extra-Portion Power)

 

Food for Fitness Fact: Die kleinen Wundersamen aus Südamerika haben nicht nur einen erstaunlich hohen Proteinanteil, sondern auch extrem viele Ballaststoffe, Antioxidantien sowie gesunde Omega-3- und -6-Fette. Doch damit nicht genug: Vitamin B, Kalzium, Kalium, Eisen, Phosphor, Zink und Kupffer stecken in den winzigen Kernen und machen das von den USA bezeichnete Superfood chemischen Nahrungsergänzungsmitteln ordentlich Konkurrenz. Und nun das Ganze übersetzt: Chia Samen sorgen für reichlich Energie über viele Stunden hinweg, sättigen langanhaltend und versorgen den Körper mit allen essentiellen Nährstoffen.

 

Advertisements

1 thought on “Kohlenhydratisch, praktisch, gut: Mahlzeiten für Champions”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s