Allgemein, Fit Foods, Food Facts, Food News

Goji-Beeren: Exotische Früchtchen halten endlich Einzug in unsere Fitness-Küche

Gehört zu den sogenannten Superfoods: Die Goji-Beere // Quelle fitnessmagnet.com
Gehört zu den sogenannten Superfoods: Die Goji-Beere // Quelle fitnessmagnet.com

Und das mit Recht! Denn die quietschroten Power-Beeren sind proppevoll mit gesunden Nähr- und Vitalstoffen, jedoch bei uns erst seit kurzem in gut sortierten Supermärkten zu finden. In der traditionellen chinesischen Medizin dagegen werden die „Glücksbeeren“ aufgrund ihrer antioxidativen Wirkung, ihren vielen Mineralien, Aminosäuren und essentiellen Fettsäuren schon seit Jahrtausenden verwendet.

Gerade für uns Sportler ist ein kleines Händchen voll Goji-Beeren am Tag als Nahrungs(ergänzungs)mittel spannend. Warum?

  • Immunschützer! Dank Beta-Carotin, Vitamin C, B und E…
  • Eisenschmiede! 50 Gramm der Beere reichen schon aus, um den Tagesbedarf des Spurenelementes zu decken…
  • Nervenheiler! Phytonährstoffe und die Antioxidantien Lutein und Zeaxanthin stärken das Nervenkostüm…
  • Muskelschmeichler! Dank entzündungshemmender Wirkungen…
  • Muskelbooster! Weil Polysaccharide die Leistungsfähigkeit der einzelnen Muskelpartien erhöhen…
  • Verdauungsaktivierer! Ebenfalls die Polysaccharide fördern die Darmfunktion…

Einziger Minuspunkt ist die derzeit extrem starke Nachfrage in Deutschland und dadurch der hohe Preis. Meistens werden Goji-Beeren in Form von Trockenfrüchten für stolze 7 Euro (pro 100 Gramm!) angeboten. Auf Märkten oder im Bio-Supermarkt auch gerne noch teurer. Daher lohnt sich der Vergleich in den zahlreichen Webshops, in denen teilweise auch alternative Formen der Power-Foods verkauft werden (Kapseln, Säfte, etc.). Dieser zum Beispiel gefällt mir ganz gut und hat eine ordentlich große Auswahl.

Food for Fitness Tipp: Getrocknete Goji-Beeren können geschmacklich mit Cranberries verglichen werden, daher könnt Ihr diese im Grunde genauso verwenden. Ich mag sie zum Beispiel gerne im Müsli, als Topping im Salat oder auch einfach so als Snack. Besonders lecker: Eine Hand voll in den Natur- oder Sojajoghurt mit frischen Früchten. Yummie!

Advertisements

2 thoughts on “Goji-Beeren: Exotische Früchtchen halten endlich Einzug in unsere Fitness-Küche”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s